Start - Linten-Coaching

Und wie sieht der Wartungsvertrag für Ihre Mitarbeiter aus?

Veröffentlicht am April 8th, 2016

Jedes Unternehmen wird für seinen Maschinenpark einen Wartungsvertrag abgeschlossen haben und seine Software regelmäßig updaten?! Es ist also gewährleistet, dass die Maschinen und die Software immer höchsten Ansprüchen genügen. Schön und gut! Aber was ist mit den Mitarbeitern?

Bevor es jetzt zu einem flächendeckenden Aufschrei kommt: Mir ist natürlich bewusst, dass es heute bereits sehr viele Firmen gibt, die in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren – und das nicht nur auf fachlicher Ebene, sondern auch oder gar insbesondere im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung. Wenn dem nicht so wäre, müsste ich meinen Beruf an den Nagel hängen und mich beruflich komplett umorientieren.

Aber es geht auch anders … Letztens war ich in einem Unternehmen, in dem man mir voller Stolz die neue Produktionsstraße präsentierte und mir versicherte, dass der gesamte Maschinenpark einem ausgeklügelten Wartungsplan unterliegen würde. Der Geschäftsführer selbst fühlte sich hierfür höchstpersönlich verantwortlich, und dieser ließ keinen Zweifel daran aufkommen, wie bedeutsam ein solches Wartungskonzept für den Erfolg des Unternehmens ist. Wie üblich hatte Ich mich vor meiner Fahrt zu dem Unternehmen mit der Firmenwebseite beschäftigt und war dabei auch auf die Unternehmensleitlinien gestoßen. Dort war dann etwas zu lesen wie “Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, da diese den Erfolg unserer Firma ausmachen und unser Gesicht hin zum Kunden darstellen”. Ich fragte daraufhin, ob es für diese tollen Mitarbeiter denn auch so etwas wie einen ausgeklügelten Wartungsplan geben würde. Ich war mir solange sicher, dass so etwas wie ein Coaching- und Trainingsplan vorhanden sein würde, bis ich in das doch recht erstaunte Gesicht des Geschäftsführers blickte. Als dieser mir anschließend erklärte, dass die Mitarbeiter sehr gut ausgebildet und hoch motiviert seien und diese keine Coachings und Trainings nötig hätten, ist mir in dem Augenblick sicherlich auch der ein oder andere Gesichtszug (zumindest ein wenig) entgleist. Ich hatte dann noch versucht, mich mit dem Geschäftsführer über dieses Thema zu unterhalten, aber vergeblich.

Ein Einzelfall? Wohl kaum?!!! Ich habe mir anschließend noch Bewertungen von Mitarbeitern zu diesem Unternehmen im Internet angesehen. Was würden Sie schätzen, wie diese ausgefallen sind? Sie haben recht! Die höchst motivierten (Ex-) Mitarbeiter haben anhand ihrer Bewertung kein allzu gutes Haar an ihrem Unternehmen gelassen. Wobei … Im Bereich der Vergütung kam das Unternehmen recht gut weg. Allein mit extrinsischer Motivation sind auf Dauer aber keine (guten) Mitarbeiter zu halten!

Investieren Sie rechtzeitig in den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens – mit Wartungsplänen für Maschinen und Mitarbeiter! Bei letztgenanntem Punkt unterstütze ich Sie natürlich gerne.

Klaus Linten